HIGHLIGHTS AUS DEN AKTUELLEN HEFTEN:

3. Breckerfelder Museumsnacht

Kunst, Musik und Gespräche

14.6./19-23 Uhr, Stadtkern, Breckerfeld

Breckerfeld ist zwar die kleinste Gemeinde des Ennepe-Ruhr-Kreises, hat aber Großes zu bieten, ist Erholungs-Stadt, Wohn-Stadt und seit einiger Zeit auch immer mehr Kultur-Stadt. Ein Highlight ist die Breckerfelder Museumsnacht, die Mitte Juni bis 23 Uhr den Stadtkern belebt und Impulse für ein aktives, kulturelles Zusammenleben in der Stadt setzt. Startete die Veranstaltung 2017 mit nur 9 Beteiligten, hat sich deren Zahl mittlerweile fast verdreifacht. Vom Friseursalon bis zur KFZ-Werkstatt, vom Imbiss bis zum Steuerbüro, von der Bücherei bis zum Fitnessstudio verwandeln sich 24 Locations in Ausstellungsräume für Künstler aus Breckerfeld und Umgebung. Gemälde, Objekte, Skulpturen, Fotografien und Postkarten mit historischen Motiven lassen sich an ungewöhnlichen Orten entdecken. Dazu gibt es an vielen Orten Musik und auch für das kulinarische Wohl wird an allen Locations gesorgt.

LONGJOHN auf der Flucht (Uraufführung)

Mobiles Playback-Theater mit „Der weiße Knopf“ und den Servicepionieren

7.7./15.30-18 Uhr, Start: Haltestelle Poststraße, Velbert

In Kooperation mit der Musik- und Kunstschule Velbert lädt Sie die Kölner Theatergruppe zu einem Western-Abenteuer der besonderen Art ein. Hier verwandelt sich ein Bus in ein fahrendes Theater und entführt die Fahrgäste in eine cineastische Western-Szenerie: Da wird ein Fahrradcorso zur Büffelherde und am Wegesrand sind vielleicht sogar Rauchzeichen zu erkennen. Dabei nutzen die Darsteller Original-Dialoge aus bekannten Westernfilmen. Was inszeniert und was purer Zufall ist, das bleibt ein Geheimnis. Lassen Sie sich entführen – in die Welt des wilden Westens!
Info: Die jeweiligen Busfahrten dauern ca. 15 Minuten. Insgesamt wird es fünf Busfahrten geben, jeweils im 30 Minutentakt. Dabei endet jede Fahrt auf dem Westernfest in der Musik- und Kunstschule Velbert.

Nachbarstädtisches:

neanderland BIENNALE 2019

Das große Theaterfest im Kreis Mettmann

29.6.-14.7., in 10 Städten im Kreis Mettmann (siehe Programm)

Das Festivalmotto lautet diesmal Theater hoch10: 10 Städte, 10 Theater ganz unterschiedlichen Formats
wurden ausgewählt und versprechen bis zum 14. Juli mit insgesamt 40 Veranstaltungen Spaß hoch 10.
Einmal mehr wird der Großteil der Stücke unter freiem Himmel präsentiert und Theater an besonderen Orten
gespielt – in diesem Jahr erstmals in einem Bus, einem Theaterzelt und Escape-Room. Bei dem Theaterfestival verbinden sich packende Inszenierungen mit guter Unterhaltung. Die Ensembles kommen aus
Deutschland, Frankreich und der Schweiz, auch Akteure aus der Amateurszene im neanderland sind eingebunden. In diesem Jahr gibt es erstmals ein umfassendes Rahmenprogramm, dass bereits im Vorfeld zu vielen Veranstaltungen einlädt. Ebenso neu ist das Angebot „Gemeinsam ins Theater“, bei dem man sich ohne Mehrkosten anmelden kann, um in einer Gruppe ein Theaterstück gemeinsam zu erleben.
Infos + ausführliches Programm unter www.neanderland-biennale.de.