HIGHLIGHTS AUS DEN AKTUELLEN HEFTEN UND AUSBLICK:

Yongchul Kim

„Blinder Fleck“ – Ausstellung

bis 18.9., Kunsthalle Gevelsberg

Die Kunsthalle Gevelsberg freut sich, in der eigens für sie konzipierten Einzelausstellung Yongchul Kims Groß- und Mittelformate, die zwischen 2016 und 2022 entstanden sind, zusammenzuführen. In den für die Schau ausgewählten Kunstwerken rückt Kims ‚vita activa‘ in den Vordergrund. Sein malerisches Können stößt auf politisches Engagement. Folglich kann seine Kunst nicht ohne gesellschaftskritische Aspekte verstanden werden. Auch bei der Betrachtung stellt sich immer die Frage, welche von beiden wichtiger ist: das handwerkliche Vorgehen, das den künstlerischen Rang innehat oder die sozialkritische Idee. Es ist Kims der politischen Realität gewidmete „betrachtende“ Malerei, die die Werke so herausragend macht. Der Aktualitätsbezug seiner Arbeiten ermöglicht der zeitgenössischen Kunst eine Auseinandersetzung: einen mutigen und dadurch nicht minder ästhetisch gefassten Blick auf Egomanie, Narzissmus, Nationalismus, Krieg- und Migrationserfahrungen. Seine Figuren lösen sich auf, treiben und gleiten über die Leinwand, werden von der Umgebung überlagert. Eröffnung 3.7./15 Uhr, architektonische Führung 11.9./13 Uhr

Henrik Freischlader

„Bring back the time“

28.8./19 Uhr; Waldbühne Hardt, Wuppertal

Mit neuer Band und einem neuen Studio-Album möchte Henrik Freischlader auf die Bühnen der Clubs und Festivals zurückkehren. Station macht der Wuppertaler Musiker dabei auch auf der Waldbühne Hardt. Die Fans können sich auf intensive Konzerte freuen, bei denen musikalisch aufgeholt wird, was in den letzten Jahren vermisst wurde. Es wird wieder rockiger und na- türlich auch etwas lauter als im Internet. Das klassische Bluesrock-Quartett bilden neben Henrik Freischlader mit Gesang und Gitarre, Hardy Fischötter am Schlagzeug, Armin Alic am Bass und Moritz Fuhrhop an der Hammond Orgel. Neben den neuen Songs, darf sich das Publikum nach einer so langen Pause außerdem Lieblingsstücke wünschen. (Tickets: wuppertal-live.de)

Nachbarstädtisches:

Hüstener Kirmes 2022

Das größte Volksfest im Sauerland

9.-13.9., Arnsberg-Hüsten

Jedes Jahr am zweiten Wochenende im September steht Hüsten ganz im Zeichen der über 1000-jährigen Hüstener Kirmes. Es ist das größte Volksfest im Sauerland und bietet ein umfangreiches Angebot auf dem Festplatz sowie ein tolles und kostenloses Musikprogramm im Festzelt. Die Veranstalter setzten besonders auf Familienfreundlichkeit. So ist es gelungen viele Attraktionen zu günstigeren Preisen als im Vorjahr zu verpflichten. Auf dem Festplatz gibt es einen bunten Mix von traditionellem Fahrspaß wie Autoskooter, Riesenrad und Kinderkarussells sowie viele Großfahrgeschäfte. Weit über 100 Attraktionen mit Verlosungen, Imbiss, Gastronomie und Verkaufsständen sorgen auf der über 70.000 qm großen Fläche für eine herrliche Kirmesatmosphäre. Ergänzt wird die Veranstaltung um die große Tierschau am Montagmorgen. Alle Infos unter www.kirmes-info.de